Hormonelle Kontrazeption

Zurück zur Übersicht Verhütung

Pille, Hormonpflaster, Vaginalring, Dreimonatsspritze, Hormonstäbchen 

Die hormonellen Methoden bieten bisher die sicherste Verhütung (je nach Methode Pearl-Index 0,1-3). Die Wirkung beruht auf einer Unterdrückung des Eisprungs. Sie sind gut geeignet für junge Frauen ohne Kinder, bei den meisten Formen kann bei Kinderwunsch die Verhütung flexibel abgesetzt werden. Hormonelle Kontrazeptionsmittel sind ist verschreibungspflichtig – lassen Sie sich kompetent frauenärztlich beraten, welche Methode für Sie am besten individuell geeignet ist.

 

Verhütung durch das Einsetzen eines Hormonstäbchens (Implanon®): Ein kleines Stäbchen wird unter die Haut des Oberarms eingesetzt. Dort kann das Hormonstäbchen cirka 3 Jahre bleiben. Das Stäbchen setzt kontinuierlich Gestagene frei. Diese Verhütung eignet sich besonders für Frauen, die keine synthetischen Östrogene erhalten wollen oder sollen (z.B. bei Thromboserisiko oder bei Raucherinnen).

Weitere Themen sind

© 2019 by MVZ Pramataroff-Hamburger

Nußbaumstr. 10, 80336 München

Tel: 089 598825 Fax: 089 55969833